Unterwegs mit Hufnagl's "Mäxchen" in Aachen (15.03.2015)


Seit dem Jahr 2014 gehört ein doppelstöckiger Linienbus zum privaten Museumsbusbestand von Jens Hufnagl. Der MAN SD 200 aus dem Baujahr 1984 wurde zunächst als Wagen 3329 bei der Berliner Verkehrsgesellschaft in Dienst gestellt, bevor er 1997 zur Dürener Kreisbahn gelangte. Dort verkehrte bis zu seiner Ausmusterung unter dem Namen "Mäxchen" auf einer Freizeitlinie in der Eifel und verband Heimbach mit einigen umliegenden Sehenswürdigkeiten. Seit dem vergangenen Winter trägt der Bus, nun im Besitz von Hufnagl, ein H-Kennzeichen und kann für Sonderfahrten u.ä. angemietet werden. Am 15. März 2015 konnte das zum historischen Erhalt vorgesehene Fahrzeug im Rahmen einer kleinen Ausfahrt an verschiedenen Punkten in Aachen und der näheren Umgebung in Szene gesetzt werden.
















Zurück